Sozialforum München
Eine andere Welt ist möglich!   -   München sozial und solidarisch!

Home > Archiv >April bis Juni 2012

Veranstaltungen April bis Juni 2012 2012

Samstag, 7. April

Ostermarsch 2012

Achtung: Gegenüber den Vorjahren neuer Veranstaltungsort und neuer Demonstrationsweg!
11:15 Uhr - 15:00 Uhr Programm auf dem Sendlinger-Tor-Platz mit Infoständen und Musik
9:45 Uhr St. Johannes, Preysingplatz, Ökumenischer Gottesdienst
11:00 Uhr Auftaktkundgebung beim Mahnmal für das Oktoberfestattentat (Theresienwiese)
Es spricht: Ernst Antoni, VVN-BdA
ca. 11:30 Uhr Demonstrationszug zum Sendlinger-Tor-Platz
ca. 12:30 Uhr Kundgebung auf dem Sendlinger-Tor-Platz
Es sprechen u.a.:
Claudia Haydt - Informationsstelle Militarisierung (IMI) Tübingen
Linda Schneider, stv. Landesbezirksleiterin ver.di Bayern

Info

Veranstalter:
Münchner Friedensbündnis

Montag, 16. April
19:00
EineWeltHaus

MVV

offenes Plenum Sozialforum München

Zu dem Plenum sind alle eingeladen.

Veranstalter:
Sozialforum München

Mai 2012

Donnerstag, 10. Mai
11.00 - 18.00 Uhr auf dem Königsplatz vor der Antikensammlung
und
19.30 - 21.30 Uhr im Luisengymnasium, Luisenstr. 7

Zur Erinnerung an die Bücherverbrennung vom 10. Mai 1933
Worte gegen rechts
München liest - aus verbrannten Büchern

Am 10. Mai 1933, wenige Wochen nach der nationalsozialistischen Machtübernahme, beteiligten sich 50.000 Münchnerinnen und Münchner an der Bücherverbrennung auf dem Königsplatz, die von Studenten der beiden Münchner Universitäten und der Deutschen Studentenschaft inszeniert wurde.

Verbrannt wurden Bücher von Autoren wie Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger, Sigmund Freud, Erich Kästner, Irmgard Keun, Heinrich Mann, Erich Mühsam, Erich Maria Remarque, Anna Seghers, Ernst Toller, Kurt Tucholsky, Arnold Zweig und Stefan Zweig.
Ab März 1933 wurden in Deutschland (in über 50 Städten) und später in den besetzten Ländern Bücher und Bibliotheken verbrannt und vernichtet. Dem folgte die Vernichtung von Menschen und die Zerstörung von Städten und Ländern.
Wie in den vergangenen Jahren laden wir unter dem Motto „München liest – aus verbrannten Büchern“ auch heuer Münchnerinnen und Münchner ein, am 10. Mai aus einem der „verbrannten Bücher“ vorzulesen.
Wer fünf Minuten aus einem “verbrannten Buch” vorlesen will, möchte sich bitte anmelden unter 089 - 157 32 19
Schirmherr: Dr. Hans-Jochen Vogel

Flyer

Veranstalter:
- Institut für Kunst und Forschung/Wolfram P. Kastner,

Mitveranstalter:
- Börsenverein des Deutschen Buchhandels, Landesverband Bayern
- DGB Landesbezirk Bayern
- Evangelisch-Lutherisches Dekanat München
- Kulturreferat und Referat für Bildung und Sport der Landeshauptstadt München
- Ludwig-Maximilians-Universität, Institut für Deutsche Philologie
- Münchner Volkshochschule
- Münchner Stadtbibliothek
- Oskar Maria Graf Gesellschaft
- PEN
- Verband Deutscher Schriftsteller (VS)
- ver.di Bayern

Montag, 14. Mai
19:00
EineWeltHaus

MVV

offenes Plenum Sozialforum München

Zu dem Plenum sind alle eingeladen.

Veranstalter:
Sozialforum München

Juni 2012

Montag, 11. Juni
19:00
EineWeltHaus

MVV

offenes Plenum Sozialforum München

Einladung

Zu dem Plenum sind alle eingeladen.

Veranstalter:
Sozialforum München

Mittwoch, 20. Juni
19:00
KDA

Vortrag
Neonazis und Rechtsradikalismus in Deutschland

Referent: Martin Becher, Bayerisches Bündnis für Toleranz – Demokratie und Menschenwürde schützen.

Die Zwickauer Zelle hat den Rechtsradikalismus in Deutschland wieder in die Schlagzeilen gebracht. Die rechte Szene tritt aber nicht nur mit Morden und Gewalttaten in Erscheinung, sondern nutzt unauffälliger und in angepasster Optik aktuelle politische Diskussion zur Werbung für ihre Zwecke, z.B. als „Bürgerinitiative Ausländerstopp“, „Pro Bayerrn/Pro Deutschland“, „Kameradschaft …“, „Freies Netz Süd“, „Politically Incorrect“, „Bürgerbewegung Pax Europa“. Nicht nur Ewiggestrige sondern auch viele Jugendliche sind in der rechten Szene aktiv.
Was macht diese rechten Gruppen für viele so attraktiv? Welche Bedürfnisse befriedigen sie? Gibt es eine besondere psychologische Struktur der Anhänger rechtsradikaler Gedanken und Gruppen? Wie weit ist rechtes Gedankengut schon unserer Gesellschaft vorgedrungen?

Veranstalter:
kda / afa

Ende