Sozialforum München
Eine andere Welt ist möglich!   -   München sozial und solidarisch!

Home > Archiv >Mai 2010

Veranstaltungen Mai 2010

Ende

12. bis 16. Mai

Damit ihr Hoffnung habt
2. Ökumenischer Kirchentag München

Das Ganze verändern, damit ihr Hoffnung habt.
Der ÖKT muss Aufbruch für eine breite Bewegung für Gerechtigkeit sein. Dafür engagieren sich das "Netzwerk ÖKT 2010", das von über 80 kirchlichen und politischen Gruppen getragen wird, und das Sozialforum München.
Das Sozialforum München hat zusammen mit dem Netzwerk ÖKT 2010 ein Ergänzungsprogramm mit vielen interessanten Veranstaltungen vom 12.-15.5. zusammengestellt:
Flyer
EineWeltHaus-Programm
Aufruf: "Fair Teilen statt Sozial Spalten"
Website: www.oekt-netz.de

Montag, 10. Mai
11:00 bis 19:00
Königsplatz

Zur Erinnerung an die Bücherverbrennung vom 10. Mai 1933
München liest - aus verbrannten Büchern
Am 10. Mai 1933, wenige Wochen nach der nationalsozialistischen Machtübernahme, beteiligten sich 50.000 Münchnerinnen und Münchner an der Bücherverbrennung auf dem Königsplatz, die von Studenten der beiden Münchner Universitäten und der Deutschen Studentenschaft inszeniert wurde.

Verbrannt wurden Bücher von Autoren wie Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger, Sigmund Freud, Erich Kästner, Irmgard Keun, Heinrich Mann, Erich Mühsam, Erich Maria Remarque, Anna Seghers, Ernst Toller, Kurt Tucholsky, Arnold Zweig und Stefan Zweig.
Ab März 1933 wurden in Deutschland (in über 50 Städten) und später in den besetzten Ländern Bücher und Bibliotheken verbrannt und vernichtet. Dem folgte die Vernichtung von Menschen und die Zerstörung von Städten und Ländern.
Wie in den vergangenen Jahren laden wir unter dem Motto „München liest – aus verbrannten Büchern“ auch heuer Münchnerinnen und Münchner ein, am 10. Mai aus einem der „verbrannten Bücher“ vorzulesen.
Wenn Sie interessiert sind zu lesen, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 089–157 32 19 an. Bitte wählen Sie sich selbst einen Text aus einem der von den Nazis verbrannten Bücher aus.
Am Montag, 10. Mai 2010 um 10.00 Uhr wird der Künstler Wolfram P. Kastner auf dem Königsplatz vor der Antikensammlung (an der Stelle der Bücherverbrennung der Nazis und ihrer Sympathisanten von 1933) wieder eine Brandspur in den Rasen brennen - damit kein Gras über die Erinnerung an den Beginn der Brandstiftung wächst, die im Brand der Synagogen, Städte und Menschen endete.

Flyer

Veranstalter:
- Institut für Kunst und Forschung/Wolfram P. Kastner,
- Oskar-Maria-Graf-Gesellschaft,
- Verband Deutscher Schriftsteller (VS),

Mitveranstalter:
- Kulturreferat und Schulreferat der Landeshauptstadt München
- Börsenverein des Deutschen Buchhandels - Landesverband Bayern
- Evangelisch-Lutherisches Dekanat München
- Ludwig Maximilians Universität, Institut für Deutsche Philologie
- Münchner Volkshochschule
- Münchner Stadtbibliothek

Montag, 10. Mai
19:00
EineWeltHaus

offenes Plenum Sozialforum München


Themen:
- Ökumenischer Kirchentag
- Streetlife (29./30.5.)
- München sozial – wir halten die Stadt zusammen
- Anti-Nazi-Aktion München am 8. Mai
- u.a.

Einladung

Zu dem Plenum sind alle eingeladen.

Veranstalter:
Sozialforum München

Samstag, 8. Mai
10 bis 15:30 Uhr
Gewerkschaftshaus

18. isw-forum
"BESSER – KÜRZER – ARBEITEN. Die Große Krise und die Zukunft der Arbeit"
Die ReferentInnen: Steffen Lehndorff, Dieter Sauer und Tatjana Fuchs

Einladung

Veranstalter:
isw – Institut für sozial-ökologische Wirtschaftsforschung e.V.

Samstag, 8. Mai
16 Uhr
Fürstenried
Tischlerstraße / Forst-Kasten-Allee

U3 Fürstenried-West oder U6 Großhadern
weiter mit Bus 56 Bellinzonastr.

"Gesicht zeigen für das Gedenken und gegen neonazistische Propaganda"
Kulturfest – München ist bunt!
für Demokratie und Toleranz

Nazis planen an diesem Tag einen Demonstrationszug von Fürstenried nach Großhadern.

Münchner Bürgerinnen und Bürger werden es nicht zulassen, dass ein so wichtiger Tag des Gedenkens zur Geschichtsverfälschung und zur Propaganda missbraucht wird.

Aufruf   Bündnis "München ist bunt!"

Veranstalter:
Bezirksausschüsse 19 und 20

Samstag, 1. Mai
9:45
Gewerkschaftshaus

zentrale Kundgebung der DGB-Region München
WIR GEHEN VOR
Gute Arbeit - Gerechte Löhne - Starker Sozialstaat

10:15 Uhr Demonstration vom Gewerkschaftshaus zum Marienplatz

11:00 Uhr Kundgebung auf dem Münchner Marienplatz
Begrüßung durch Christoph Frey, Vorsitzender der DGB-Region München
Grußwort von Christian Ude, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München
Rede von Werner Neugebauer, Bezirksleiter der IG Metall Bayern
12:00 bis 15:00 Musikprogramm auf dem Marienplatz
12:00 bis 17:00 Kultur- und Familienfest für Jung & Alt auf dem Viktualienmarkt, Infomarkt (mit einem Infotisch des Sozialforums München)

Programmheft 1. Mai München       Flugblatt

Veranstalter:
DGB München