Sozialforum München
Eine andere Welt ist möglich!   -   München sozial und solidarisch!

Home > Archiv >April 2010

Veranstaltungen April 2010

Donnerstag, 29. April
19:00
Kulturzentrum Giesinger Bahnhof

31. GuHT-Forum
ELEKTROAUTO – wann, wie teuer, wie sauber?
Unter den Umgebungsbedingungen schwindender Reserven an fossilen Brennstoffen und einer drohenden Klimakatastrophe durch anthropogene Klimagase muss der Individualverkehr neu überdacht werden. Ihn global vermindern zu können, scheint angesichts der demografischen Entwicklung und der wirtschaftlichen Aufholjagd der Schwellenländer illusorisch. Daher ist es sinnvoller, neue Antriebstechniken zu entwickeln.

Eine davon ist der Elektroantrieb, dessen Vor- und Nachteile und daraus resultierende Chancen auf dem Markt in diesem Forum aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet werden. Daraus können sich Handlungshinweise für die Gestaltung der Rahmenbedingungen in Technik, Wirtschaft und Politik ergeben.
Es diskutieren auf dem Podium und mit Ihnen unter Moderation von
Dr. Ulrich Bünger, Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH
Dominik Lypp, Bund Naturschutz in Bayern,
Tilman Morlok, Daimler AG,
Michael Weltin, E.ON Energie AG und
Anno Mertens, Berater Brennstoffzellen u. elektrische Antriebe.

Veranstalter:
GuHT Gesellschaft und High Tech e.V.

Montag, 26. April
19:30
EineWeltHaus

Attac-Palaver
PPP - Ein Finanzierungsmodell zum Plündern der Staatskassen
Informationsveranstaltung mit Diskussion

Diese Veranstaltung ist Teil der derzeitigen Vortragsreise der „PPP-Irrweg-Kampagne“ von Attac in vielen deutschen Städten.
Im Angesicht leerer Kommunal- und Staatskassen verbreiten sich zunehmend „moderne“, „effizientere“ Vorschläge für den Bau und Betrieb von Schulen, Krankenhäusern, Rathäusern, Gefängnissen - aber auch von Straßen, Wasserversorgungsbetrieben, Müllabfuhr und vielem mehr.
Was früher selbstverständlich zu den Aufgaben der öffentlichen Hand gehörte, wird vermehrt privaten Unternehmen übertragen. Verblendet vom täuschenden Versprechen, Ausgaben zu sparen, begeben sich die Gemeinden, Städte und Länder in sog. öffentlich-private Partnerschaften (public-private partnerships – PPP). Aus den Synergien zwischen dem Staat und Privat sollen Vorteile für beide Seiten entstehen; was aber in Wirklichkeit entsteht sind Schuldenberge, Demokratieabbau und Wissensverlust für den Staat.
Das gleiche, nur in viel größerem Ausmaß, passiert in den sogenannten Entwicklungsländern. Der Unterschied liegt aber darin, dass das Finanzvolumen der PPP-Projekte in diesen Ländern sehr viel größer ist als in Europa. Die PPP-Geschäfte ruinieren schon seit Jahrzehnten die Volkswirtschaften und plündern die Staatskassen in den Ländern des globalen Südens, nicht zuletzt unter dem Deckmantel „Entwicklungshilfe“. Für die Menschen in diesen Ländern hat das verheerende Folgen.
Wangui Mbatia (Mitglied im Volksparlament, Kenia) und eine Aktivistin der „PPP-Irrweg-Kampagne“ stellen die Auswirkungen dieser Entwicklung in Afrika und bei uns dar.

Veranstalter:
Attac München

Montag, 12. April
19:00
EineWeltHaus

offenes Plenum Sozialforum München


Themen:
- Ökumenischer Kirchentag vom 12. – 16. Mai
- 1. Mai in München
- Europäisches Sozialforum in Istanbul vom 1. bis 4. Juli 2010
- u.a.

Einladung

Zu dem Plenum sind alle eingeladen.

Veranstalter:
Sozialforum München

Samstag, 3. April
11:00
Orleansplatz

Ostermarsch 2010

10:45 Uhr Marienplatz Infomarkt und Musik
11:00 Uhr Orleansplatz (Ostbahnhof) Auftaktkundgebung
11:30 Uhr Demonstrationszug zum Marienplatz
               Zugweg: Rosenheimer-Platz, Ludwigsbrücke, Isartor, Tal
ca. 12:30 Uhr Marienplatz Kundgebung

Aufruf

Veranstalter:
Münchner Friedensbündnis

Ende