Sozialforum München
Eine andere Welt ist möglich!   -   München sozial und solidarisch!

Home > Archiv >Mai 2009

Veranstaltungen Mai 2009

Ende

Samstag, 16. Mai
18:00
Katholische Hochschulgemeinde

Politisches Samstagsgebet
"Ein Europa unserer Wahl"

Das Europa-Thema bekommt in diesem Monat ein besonderes Gewicht, denn die Europawahlen stehen am 7.Juni bevor und das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat jetzt über den "Reformvertrag von Lissabon" zu entscheiden. Die politische Elite in Europa will ein starkes Europa. Die Menschen Europas sagen "Europa -nicht ohne uns!" und wehren sich gegen ein Europa, das die Menschen von den Entscheidungen ausschließt.
Wir wünschen uns ein friedliches Europa, ein offenes Europa, ein menschliches Europa. Kurzreferate werden gehalten von Sepp Rottmayr (Netzwerk Friedensteuer), Jürgen Schulz (Nord-Süd-Forum Fürstenfeldbruck) und Monika Steinhauser ( Münchner Flüchtlingsrat)
Wir wollen den Bundesverfassungsrichtern den Rücken stärken, sich für die Demokratie in Europa zu entscheiden und eine friedliche, menschliche Vision für Europa, die zur Entwicklung der Menschheit beiträgt, aufzeigen.

Flyer

Veranstalter:
Das politische Samstagsgebet

Samstag, 16. Mai
Berlin

DGB-Großdemonstration zu den EGB-Aktionstagen für ein soziales Europa
Die Krise bekämpfen.
Sozialpakt für Europa!
Die Verursacher müssen zahlen

Die Finanz- und Wirtschaftskrise hat inzwischen die ganze Welt erfasst und bedroht unsere Wirtschafts- und Sozialsysteme. Die Arbeitslosigkeit steigt. Die noch Arbeit haben, fürchten um ihre Jobs. Die Kaufkraft nimmt ab, die Staatsschulden steigen, Armut greift um sich. Schuld sind rücksichtslose Banken, Börsenspekulationen und eine Politik, die den Kasinokapitalismus erst ermöglicht hat.
Aber die Zeche sollen die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zahlen. Die Politik muss endlich dafür sorgen, dass die Menschen wieder im Mittelpunkt stehen.
Deshalb fordern wir:
„Die Krise nachhaltig bekämpfen. Wir wollen einen Sozialpakt für Europa! Die Verursacher müssen zahlen.“
Auf nach Berlin mit dem Sonderzug der DGB-Region München:
ab München HBf Fr., 15. Mai gegen 22:00 Uhr
ab Freising Bf Fr., 15. Mai gegen 22:45 Uhr
Für Mitglieder der DGB-Gewerkschaften ist die Fahrt kostenfrei.

Aufruf mit Anmeldecoupon
Infos mit Online-Anmeldung

Veranstalter:
DGB

Mittwoch, 13. Mai
12:45
Uni-Mensa<

Demonstrationen gegen Studiengebühren in Bayern

13:30 Uhr: Geschwister-Scholl-Platz
16:00 Uhr: Marienplatz

Infos

Veranstalter:
Aktionsbündnis gegen Studiengebühren

Montag, 11. Mai
19:00
EineWeltHaus

offenes Plenum Sozialforum München


Themen:
- Beteiligung des Münchener Sozialforums im Bündnis „München sozial – wir halten die Stadt zusammen“ bei den kommenden Aktivitäten.
- Das 3. Sozialforum in Deutschland - 15. bis 18. Oktober 2009 im Wendland

Einladung

Zu dem Plenum sind alle eingeladen.

Veranstalter:
Sozialforum München

Sonntag, 10. Mai
11:00 bis 23:00
Königsplatz

Zur Erinnerung an die Bücherverbrennung vom 10. Mai 1933
München liest - aus verbrannten Büchern
Am 10. Mai 1933, wenige Wochen nach der nationalsozialistischen Machtübernahme, beteiligten sich 50.000 Münchnerinnen und Münchner an der Bücherverbrennung auf dem Königsplatz, die von Studenten der beiden Münchner Universitäten und der Deutschen Studentenschaft inszeniert wurde.

Verbrannt wurden Bücher von Autoren wie Bertolt Brecht, Lion Feuchtwanger, Sigmund Freud, Erich Kästner, Irmgard Keun, Heinrich Mann, Erich Mühsam, Erich Maria Remarque, Anna Seghers, Ernst Toller, Kurt Tucholsky, Arnold Zweig und Stefan Zweig.
Ab März 1933 wurden in Deutschland (in über 50 Städten) und später in den besetzten Ländern Bücher und Bibliotheken verbrannt und vernichtet. Dem folgte die Vernichtung von Menschen und die Zerstörung von Städten und Ländern.
Wie in den vergangenen Jahren laden wir unter dem Motto „München liest – aus verbrannten Büchern“ auch heuer Münchnerinnen und Münchner ein, am 10. Mai aus einem der „verbrannten Bücher“ vorzulesen.
Wenn Sie interessiert sind zu lesen, melden Sie sich bitte unter der Telefonnummer 089–157 32 19 an.

Veranstalter:
Institut für Kunst und Forschung/Wolfram P. Kastner,
Oskar-Maria-Graf-Gesellschaft,
Verband Deutscher Schriftsteller (VS),

Mitveranstalter:
Kulturreferat der Landeshauptstadt München und Münchner Stadtbibliotheken
in Zusammenarbeit mit: Bücherlesung e.V., Aktion Patenschaften für verbrannte Bücher, LehrerInnen und SchülerInnen von Münchner Schulen u.a.

Samstag, 9. Mai
10 bis 18 Uhr
Gewerkschaftshaus

Eintritt 5 / 3 EUR

isw-forum
Die kapitalistische Krise und die neue globale Machtverteilung

Conrad Schuhler, München, Vorsitzender des isw:
Wie die Weltwirtschaftskrise die globale Machtverteilung verschiebt
Prof. Dr. Richard D. Wolff, New York:
Die Obama-Strategie: Amerikas neue Rolle in der Weltwirtschaft
Walter Baier, Wien, transform! europe:
Europas Antwort auf die Krise
Dr. Peter Strutynski Kasseler Friedensratschlag:
Gefährlicher als Terrorismus?
Der Wirtschaftsabsturz und die weitere Militarisierung der Weltpolitik

Einladungsflugblatt

Veranstalter:
isw - institut für sozial-ökologische wirtschaftsforschung münchen e.V.

Dienstag, 21.4., 28.4., 5.5., 12.5., 19.5.
19:00
Evangelische Stadtakademie

Eintritt 6 / 5 € je Abend
Um eine Anmeldung wird gebeten bei:
info@evstadtakademie.de

Veranstaltungsreihe
"Europa hat die Wahl"

Am 7. Juni wählt Europa sein neues Parlament. Die Wahlbeteiligung lag bei der letzten Wahl 2004 bei 45,5 %. Das war ein historischer Tiefststand. Nach wie vor ist den Bürgerinnen und Bürgern die EU-Ebene weniger wichtig als die nationale oder die Landesebene. Sie scheint weit weg und wenig gestaltbar. Dabei werden hier Entscheidungen getroffen, die auf nationaler und lokaler Ebene umgesetzt werden müssen und jeden Einzelnen betreffen.
Liegt es an der Undurchsichtigkeit der europäischen Strukturen und Prozesse, dass Europa das Engagement seiner Bürger nicht gewinnt? Oder haben die Bürger andere Erwartungen an ein geeintes Europa? Auf jeden Fall verdient es mehr Aufmerksamkeit. Verstehen ist die Voraussetzung für Mitgestaltung.
Die Veranstaltungen im Einzelnen:
21.04.09: Ein Buch mit sieben Siegeln? - Die Vertragsgrundlagen der EU heute
mit Dr. Henning Arp, EU-Kommission München und Dr. Anne Karrass, wiss. Beirat von Attac
28.04.09: Wer entscheidet hier eigentlich? - Der Vorwurf des Demokratiedefizits
mit Prof. Edgar Grande, LMU und Prof. Peter Grottian, Komitee für Grundrechte
05.05.09. Vorrang für das Kapital? - Marktfreiheit und soziale Rechte
mit Dr. Martin Runge, MdL, wirtschaftspol. Sprecher der Grünen, und Gerold Schwarz, Attac
12.05.09: Global Player? - Friedensprojekt, Militärmacht und "Festung Europa"
mit Barbara Lochbichler, Amnesty International und Tobias Pflüger, MdEP, Informationsstelle Militarisierung
19.05.09: Vision und Realität - Grundsätze für mögliche Alternativen
mit Christian Felber, freier Autor, Mitbegründer von Attac Österreich
Moderation bei allen Veranstaltungen: Renate Börger

Programmflyer
weitere Infos

Veranstalter:
Ev. Stadtakademie ,
attac-muenchen
und die Petra-Kelly-Stiftung

Freitag, 1. Mai
10:15
Gewerkschaftshaus

zentrale Kundgebung der DGB-Region München
"Arbeit für alle bei fairem Lohn!"
10:15 Uhr Demonstration vom Gewerkschaftshaus zum Marienplatz

11:00 Uhr Kundgebung auf dem Münchner Marienplatz
Begrüßung durch Helmut Schmid, Vorsitzender der DGB-Region München
Grußwort von Christian Ude, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt München
Rede von Josef Falbisoner, Landesbezirksleiter ver.di Bayern
12:00 bis 15:00 Musikprogramm auf dem Marienplatz
12:00 bis 17:00 Kultur- und Familienfest für Jung & Alt auf dem Viktualienmarkt, Infomarkt (mit einem Infotisch des Sozialforums München)

Programmheft 1. Mai München       Flugblatt

Veranstalter:
DGB München