Sozialforum München
Eine andere Welt ist möglich!   -   München sozial und solidarisch!

Home > Archiv >April 2008

Veranstaltungen April 2008

Mittwoch, 30. April
20:00
Münchner Volkshochschule in Hadern

Infoveranstaltung in der MVHS
22 Jahre nach Tschernobyl:
Kernkraft voraus? Atomenergie als Retter in der Klimakatastrophe?

Die Geschichte der friedlichen Nutzung der Kernenergie umfasst zirka sechs Jahrzehnte. Eine zunächst nicht überschaubare Technologie wurde mit großer Begeisterung und hohem Einsatz an Forschungsgeldern vorangetrieben, erreichte in den Siebzigerjahren des letzten Jahrhunderts ihren Höhepunkt und erlitt1986 mit dem Reaktorunfall von Tschernobyl einen herben Rückschlag. Derzeit sind heftige Bestrebungen zu beobachten, der Nutzung der Kernenergie zu einer Renaissance zu verhelfen. Dabei werden einerseits neue, sichere Reaktortypen ins Gespräch gebracht, andererseits behauptet, Kernkraft sei nicht klimaschädlich und ganz nebenbei wird das Gespenst einer künftigen Lücke in der Stromversorgung an die Wand gemalt.

Referent: Eugen Kuntze, Agenda 21 in Hadern

Plakat

Veranstalter:
Münchner Volkshochschule in Hadern

Samstag, 19. April
17:00
Goethe Forum

Eintritt: 9 €, ermäßigt 7 €

Filmvorführung, anschließend Diskussion
ZERO - Ein Dokumentarfilm über die Hintergründe der Ereignisse des 11. September 2001

Einladung       Flyer (850kB)

Veranstalter:
Circolo Cento Fiori e.V.
Mitveranstalter:
Goethe-Forum, Offene Akademie der VHS, „Rinascita“

Montag, 14. April
19:00
EineWeltHaus

offenes Plenum Sozialforum München


Themen:
- 5. Europäische Sozialforum in Malmö
- Münchner Sozialforumstage Ende Juni

Einladung

Zu dem Plenum sind alle eingeladen.

Veranstalter:
Sozialforum München

Samstag, 12. April
10:00 - 18:00
Gewerkschaftshaus

Eintritt: 5 EUR / ermäßigt 3 EUR

16. isw-forum
Neoliberalismus und der Vormarsch des "autoritären Kapitalismus"

Conrad Schuhler, Dipl. Volkswirt, Vorsitzender des isw e.V.:
Neoliberalismus – Konzept und Praxis eines autoritären Kapitalismus
Christina Kaindl, Dipl.-Psychologin, Lehrbeauftragte an der FH Magdeburg Stendal:
Antikapitalismus und Globalisierungskritik von Rechts – Ansatzpunkte für die extreme Rechte?
Ulla Jelpke, Dipl.-Soziologin, MdB. Innenpolit. Sprecherin d. Fraktion Die Linke:
Stand und Tendenzen der autoritäre Entwicklung in der BRD – und demokratische Gegenkräfte

Einladung

Veranstalter:
institut für sozial-ökologische wirtschaftsforschung e.V.

Freitag
11. April

19:30
EineWeltHaus

Vortrag anläßlich 60 Jahre Erklärung der allgemeinen Menschenrechte 1948 - 2008
Verratener Eid - Komplicenschaft von Ärzten und Psychologen im Krieg gegen Terror
Referent:
Prof. Steven Miles, MD, Center for Bioethics, University of Minnesota

Steven Miles ist gegenwärtig einer der besten Kenner der Bedingungen, unter denen der Krieg gegen Terror geführt wird. Er hat die Dokumente der amerikanischen Regierung im Krieg gegen den Terror in den Archiven in Washington D.C. eingesehen und ausgewertet und dazu publiziert. Es gibt keinen anderen, der so gründlich und erfahren wie er sich in die der Öffentlichkeit zugänglichen Dokumente hinein gearbeitet hat. Er untersucht, wie in diesen Anweisungen die Gefangenen behandelt und verhört werden und ob und wie Ärzte und Psychologen an diesen Prozeduren verantwortlich beteiligt sind. Ihm verdanken wir zahlreiche Initiativen in die Ärzteparlamente der Welt hinein, dafür Sorge zu tragen durch klare Beschlüsse, dass für jeden Arzt und dem folgend jeden Psychologen der Eid des Hippokrates oberste Gültigkeit hat.
Der Vortrag wird in englischer Sprache sein; das Manuskript liegt in deutscher Übersetzung vor.

Einladung

Veranstalter:
REFUGIO München
Verein demokratischer Ärztinnen und Ärzte
Amnesty international München

Ende