Sozialforum München
Eine andere Welt ist möglich!   -   München sozial und solidarisch!

Home > Archiv > März 2007

Veranstaltungen März 2007

 

Donnerstag, 29.März
19:30
EineWeltHaus
Eintritt: 2.-EUR/3.-EUR

Vortrag und Diskussion
"Afghanistan 5 Jahre unter NATO-Besatzung - eine Bilanz"
Mit Martin Baraki, geb. in Afghanistan und fundierter Kenner des Landes und der dortigen Verhältnisse. Er lehrt internationale Politik an den Universitäten Marburg, Giesen und Kassel und beleuchtet die strategischen Ziele der USA und Europas in Zentralasien sowie die aktuelle Situation im NATO-Protektorat Afghanistan.

Um was geht es bei der angeblichen Verteidigung Deutschlands am Hindukusch?
Welchen Zielen dient der Bundeswehreinsatz dort und die streng geheimen Kampfeinsätze des Kommandos Spezialkräfte (KSK)?
Martin Baraki berichtet aktuell von seiner Afghanistanreise im Februar dieses Jahres.

Veranstalter:
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassimsus

Montag, 26.März
12:00 - 13:30
Marsplatz

Mit einer Menschenkette um die Betriebe demonstrieren die Telekom-Beschäftigten am Montag, 26. März, für ihre Arbeitsplätze und gegen die geplante Verschlechterung der Arbeitsbedingungen.

Beteiligt Euch an der Menschenkette der Telekom-Beschäftigten!
Das Telekom-Management plant die Ausgliederung von über 50.000 Kolleginnen und Kollegen in eine eigene Gesellschaft. Ziel: Steigerung des Profits und des Börsenwertes. Für die Beschäftigten würde dies bedeuten: schlechtere Arbeitsbedingungen, längere Arbeitszeit und noch größere Unsicherheit über die Zukunft. Die Ausgliederung wäre nur der erste Schritt zu einer weiteren Zerlegung.
Hinter diesem Plan steckt Blackstone, eine Heuschrecke und größter Privatinvestor bei der Telekom. Massive Unterstützung erhält Blackstone von der Bundesregierung.
Deshalb: Seid solidarisch mit den Beschäftigten der Telekom!
Gerade bei der Telekom muss man aber auch die Frage stellen: Welche Bereiche des gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Lebens müssen auf jeden Fall in öffentlicher Kontrolle bleiben und dürfen nicht dem privaten Profitstreben untergeordnet werden? Das ist nicht nur eine wirtschaftliche Frage, sondern auch eine Frage der Demokratie.
Die Telekommunikation zählt als eine wesentliche Grundlage der allgemeinen Information und Interaktion zu den Gütern des öffentlichen Bedarfs, ebenso wie Gesundheit, Bildung, Alterssicherung, Wasser, Energieversorgung, Bahn, ....

Veranstalter:
ver.di München

Samstag, 24.März
18:00
Kath. Hochschulgemeinde

Politisches Samstagsgebet
Reihe: Wirtschaften für das Leben - gegen den Ausverkauf des Lebens an die Kapitalinteressen Aufstehen für Menschenrechte - Lebensgefährlich!
Referenten:
Marlies Olberz, FIAN
Daniel Tapia, Menschenrechtsreferent

Der 24.3. erinnert auch an die Ermordung von Bischof Oscar Romero in El Salvador in den frühen 80er Jahren. Gerade in diesen Tagen wird sein damaliger Berater, der Jesuit Jon Sobrino, vom Papst wegen seiner Befreiungstheologie abgestraft.
Marlies Olberz von FIAN ( Menschenrecht auf Ernährung) wird uns weitere Details und Zusammenhänge vermitteln, ebenso Daniel Tapia vom Ökumenischen Büro für Frieden und Gerechtigkeit. Ein geistlicher Impuls erwartet uns von Christian Waegele, Theologe und Therapeut und Vorstand bei Vamos.

Mehr Infos im Einladungs-Flyer

Veranstalter:
Politisches Samstagsgebet

Mittwoch, 21.März
18:00
EineWeltHaus

Vortrag mit Diskussion
Weibliche Genitalverstümmelung
Fadumo Korn wuchs als Normadenmädchen in Somalia auf. Sie wurde im Alter von sieben Jahren beschnitten. Heute arbeitet sie als 2. Vorsitzende des Vereins Forward Germany für die Verbesserung der Gesundheitsbedingungen der Frauen in Afrika, organisiert Aufklärungsveranstaltungen und berät junge Frauen, die durch Beschneidung traumatisiert wurden.

Referentin: Fadumo Korn, Autorin der Autobiografie "Geboren im Großen Regen".
Moderation: Uschi Sorg, Stelle für interkulturelle Arbeit

Homepage von Fadumo Korn

Veranstalter:
Offene Akademie, Münchner Volkshochschule GmbH, Stelle für interkulturelle Arbeit der LH München, Sozialreferat

Dienstag, 20.März
18:00
Marienplatz
(bei schlechtem Wetter im EineWeltHaus)

vierter Jahrestag des Krieges gegen den Irak
Kundgebung und Lesung gegen Krieg und Besatzung - Schluß mit Krieg und Besatzung!
Mit Texten von Arundaty Roy, Günter Grass, Mumia Abu Jamal, Uri Avnery, Erich Fried, Harold Pinter, Bertholt Brecht u.v.a.

Moderatorin: Renate Börger
Vor vier Jahren begann der Überfall der USA und ihrer Verbündeter auf den Irak. Die US-Friedensbewegung und das Weltsozialforum rufen aus diesem Anlass zu weltweiten Protestaktionen auf. Heute ist klar: Der Kriegsgrund war gelogen und as Ergebnis ist desaströs. Tausende Tote verwundete und Flüchtlinge, Folter, Terror, Zerstörung und Rücksichtslose Ausbeutung haben den Irak in ein Chaos gestürzt. Die Vorbereitungen eines Krieges gegen den Iran sollten uns alarmieren.

Veranstalter:
Münchner Bündnis gegen Krieg und Rassimsus und Münchner Friedensbündnis

Dienstag, 20.März
19:30
EineWeltHaus

14-tägiges
G8-Koordinierungstreffen

Alle Gruppen und Organisationen (aber auch Einzelpersonen), die sich am Protest gegen die G-8 Politik beteiligen wollen, sind eingeladen.

Veranstalter:
G-8 Koordinierung

Dienstag, 20.März
19:30
Seidlvilla

Vortrag
Kein Friede zwischen Israel und Palästineser?

Referent:
Dr. Friedrich Schreiber, ehemaliger Korrrespondent der ARD im Nahen Osten

Veranstalter:
amnesty international

Montag, 12. März
19:00
EineWeltHaus

offenes Plenum Sozialforum München


Themen:
- Bericht von der G8-Koordinierung
- Bericht von der Hausversammlung im EineWeltHaus
- Vorbereitung Ostermarsch und 1. Mai
- 2. Sozialforum in Deutschland im Oktober in Cottbus

Einladung

Zu dem Plenum sind alle eingeladen.

Veranstalter:
Sozialforum München

Samstag, 10.März
13:30
Marienplatz

Kundgebung
Internationaler Frauentag - Frauen kämpft für eure Rechte!
Wir fordern:
- Gleichen Lohn für gleiche Arbeit!
- Arbeitszeitverkürzung und unbefristete Beschäftigungsverhältnisse!
- Ein Mindesteinkommen, von dem man/frau menschenwürdig leben kann!
- Gleiche Rechte für alle, die hier leben!

Infos

Veranstalter:
Münchner Fraueninitiative

Donnerstag, 8.März
16:00
Stachus

Aktion zum Weltfrauentag:
"China und seine fehlenden Mädchen"
Grundlage der Aktion ist ein Fall, den die Gruppe betreut: Eine Frau, die wiederholt ins Arbeitslager geschickt wurde, weil sie sich gegen die Ein-Kind-Familie aufgelehnt hat.

Hintergrund-Infos

Veranstalter:
Münchner ai-Gruppe "Menschenrechtsverletzungen an Frauen"

Dienstag, 6.März
19:30
EineWeltHaus

Eintritt: 7 / 5 Euro zugunsten REFUGIO München

Film-Lesung zugunsten von REFUGIO München
Die Autorin und Filmemacherin Sylvie Bantle liest zu ihrem Dokumentarfilm
Die Suche nach dem tanzenden Gott

Sylvie Bantle erzählt von einer verschwindenden Kultur südindischer Kastenloser in einem Dorf in Kerala. Sie wurde in die Familie des letzten Schamanen aufgenommen - und erlebte eine Initiation in das Geheimnis der tanzenden Götter.

Einladung

Veranstalter:
REFUGIO München

Dienstag, 6.März
19:30
EineWeltHaus

14-tägiges
G8-Koordinierungstreffen

Alle Gruppen und Organisationen (aber auch Einzelpersonen), die sich am Protest gegen die G-8 Politik beteiligen wollen, sind eingeladen.

Veranstalter:
G-8 Koordinierung

Ende