Sozialforum München
Eine andere Welt ist möglich!   -   München sozial und solidarisch!

Home > Archiv > September 2004

Veranstaltungen September 2004

 

 

September 2004

Mittwoch, 29. September
19:30
EineWeltHaus

Das Kapital und seine Krisen
Akkumulation, Konkurrenz, Krise - Grundkategorien von Marx' Kritik der politischen Ökonomie
Vortrag und Diskussion mit Michael Heinrich
mehr ...
Pressemitteilung

Gegenentwurf e.V.

Mittwoch, 29. September
9:30 bis 17:00
Hochschule für Philosophie

Studientag zur Abschiebehaft
Ein breites Aktionsbündnis lädt zu dem Studientag mit Referaten und Arbeitsgruppen ein.
Anmeldung bis 15.09.04 beim Münchner Flüchtlingsrat, Goethestraße 53, 80336 München
oder martina.ortner@aida-archiv.de
Einladung
Pressemitteilung

Bayerisches Aktionsbündnis gegen Abschiebehaft

Samstag, 25. September
12:00 bis 21:00
Odeonsplatz und Ludwigstraße

ANDER ART 2004 - Fest der Kulturen
mehr..

LH München und Ausländerbeirat München

Fr.24./Sa.25.9.
TAGWERK-Zentrum Dorfen

Fachtagung: "Mythos Autobahn"
Bringen immer perfektere Straßen noch einen Nutzen für regionales Wirtschaften?
Programm-Flyer

Tagwerk - regional und ökologisch

Freitag, 24. September
15:00 bis 22:00
Rathaus München

Langer Nachmittag der Freiwilligen
Es stellen sich zahlreiche Projekte und Initiativen vor, die einen Überblick über die bunte Vielfalt Bürgerschaftlichen Engagements und die Möglichkeiten zum Mitmachen geben werden.
Flyer

LH München und FöBE -- Verbund zur Förderung von Bürgerschaftlichem Engagement


Bildergalerie:     bitte auf ein Bild klicken!

'Langer Nachmittag der Freiwilligen' im Rathaus München am 24.09.2004 'Langer Nachmittag der Freiwilligen' im Rathaus München am 24.09.2004 'Langer Nachmittag der Freiwilligen' im Rathaus München am 24.09.2004 'Langer Nachmittag der Freiwilligen' im Rathaus München am 24.09.2004
'Langer Nachmittag der Freiwilligen' im Rathaus München am 24.09.2004 'Langer Nachmittag der Freiwilligen' im Rathaus München am 24.09.2004 'Langer Nachmittag der Freiwilligen' im Rathaus München am 24.09.2004 'Langer Nachmittag der Freiwilligen' im Rathaus München am 24.09.2004

Donnerstag, 23. September
19:30
EineWeltHaus

25 Jahre Alternativer Nobelpreis
Wege und Visionen für eine bessere Zukunft
Geseko von Lüpke, Autor des Buches "Die Alternative. Wege und Weltbild des Alternativen Nobelpreises."stellt die am Montag bekanntgegebenen Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2004 vor.
mehr...

Pressemitteilung

Initiative Emanzipation ad Humanum

Mittwoch, 22. September
19:30
Seidlvilla

"Eine Welt des Friedens und der Freiheit: Zukunftsvorstellungen des Widerstandes gegen das Nazisystem"
Vortrag und Diskussion mit Friedbert Mühldorfer, Landessprecher der VVN/BdA
Martin Löwenberg, Zeitzeuge

Nach den Wahlerfolgen der rechten Parteien am 19.September in Sachsen und Brandenburg lohnt sich ein Blick zurück! Vielleicht ist es gerade heute, angesichts von Nazigruppen, die manchmal recht erfolgreich die Ängste der Menschen zu nutzen verstehen, wichtig, sich wieder vertraut zu machen mit den Hoffnungen auf eine gerechte neue Welt, die die Frauen und Männer des antifaschistischen Widerstands entwickelt und zum Teil auch in die bayerische Verfassung und ins Grundgesetz eingebracht haben.
Flugblatt
Pressemitteilung

Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes / Bund der Antifaschisten VVN/BdA

Mittwoch, 22. September
19:30
EineWeltHaus, Großer Saal

"Es ist genug für alle da" - Alternativen zur herrschenden Politik
- Existenzgeld für Alle - Realistische Alternative oder sozialromantische Spinnerei? -

Die Idee eines Existenzgeldes für alle diejenigen, die es benötigen oder wollen, ist nicht neu. Bereits zu Beginn der 90er-Jahre findet sie sich, damals unter dem Begriff "Grundsicherung", z.B. in den Parteiprogrammen von Bündnis 90/Die Grünen. Angesichts zunehmender Prekarität für Millionen von Menschen in der BRD entflammt die Diskussion über eine solche existenz- und damit Würde sichernde Forderung derzeit neu. Wie weit ist eine solche Forderung realistisch, wie lässt sich Existenzgeld finanzieren? Welche Konzepte werden derzeit diskutiert, wo liegen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten? Und: wie lässt sich eine breite Akzeptanz für das Existenzgeld organisieren, ohne einer Debatte um ein "Sozialschmarotzertum" Vorschub zu leisten?

Pressemitteilung

Attac München

Mittwoch, 22. September
20:00
Lindenkeller, Freising

"Der Globalisierung zum Trotz"
ein regionales Wirtschaftsmodell feiert Jubiläum
Auftakt zur Festwoche 20 Jahre TAGWERK

Vorstände des Bund Naturschutz und des Anbauverbandes Bioland und ein Tagwerkbauer referieren, der Landrat und der Bundesumweltminister sprechen Grußworte zum 20. Geburtstag von TAGWERK.

Programm-Flyer mit weiteren Veranstaltungshinweisen

Pressemitteilung

Tagwerk - regional und ökologisch

Eröffnung:
Mittwoch, 22. September

19:00
Kunstverein München
Frequenz: UKW 97,8 MHz

Dauer:
22.9. bis 16.11.2004

Kreuzungsfrei und ungestört - mobile Anwendung
- Untergrundradio im Münchener Altstadtringtunnel -

Am Tag der Eröffnung besteht ein Linienbustransit durch den Altstadtringtunnel, zu jeder vollen Stunde ab 17:00 Uhr.
Haltestelle: Kunstverein München.

transit~wellen beschäftigt sich mit der Verständigung im und über den öffentlichen Raum und seiner Grenzen. Sie werden bestimmt durch symbolische Aufladung, die sich in der physischen wie elektronischen Sphäre spiegelt. transit~wellen ist das erste Vorhaben in Deutschland, das die legalen Möglichkeiten von Micro-FM auslotet und diese Form des Aktivismus einer breiteren Öffentlichkeit vorstellt.

Ab 22. September bis Mitte November 2004 wird im Münchener Altstadtringtunnel ein kleiner UKW-Sender angebracht. Autofahrer, die die Stadt im Untergrund passieren, können in ihren Radiogeräten zeitweise völlig andere Informationen - transit~wellen - empfangen. Ein Programm rund um undokumentierte Mobilität und Passage ersetzt das übliche Tunnelrauschen.

Der Altstadtringtunnel ist ein Nichtort im Untergrund zwischen dem Haus der Kunst und dem Areal der Münchner Pinakotheken. Er untertunnelt das Ensemble bestehend aus dem Konsulat der Vereinigten Staaten, der bayerischen Staatskanzlei und der Ludwigsstrasse. Der Tunnel markiert in der Geschichte der Münchner Stadtplanung einen Wendepunkt in der öffentlichen Diskussion des urbanen Raums.

Weitere Informationen unter www.transitwellen.net

transit~wellen ist ein Projekt von schleuser.net im Rahmen der Ortstermine 2004 - Kunst im öffentlichen Raum des Kulturreferats der Landeshauptstadt München.

Pressemitteilung

schleuser.net

Dienstag, 21. September
19:00
Seidlvilla

"Immer da sein, wo's weh tut!
Soziale Isolation bei Kindern und Jugendlichen"

Die Lehrerin Susanne Korbmacher berichtet über ihr kreatives multikulturelles Projekt "Ghettokids" im Hasenbergl.
mehr...

Pressemitteilung

Humanistische Union

Montag, 20. September
20:00
Theater im Fraunhofer, Fraunhoferstr. 9

"Leben außer Kontrolle. Von Genfood und Designerbabies"
Vorführung des Filmes von Bertram Verhaag und Gabriele Kröber und Gespräch mit dem Autor.

Eine Weltreise, um die fortschreitende Genmanipulation bei Pflanzen, Tieren und Menschen zu erkunden: Indische Bauern stehen vor dem Ruin, verkaufen eine Niere oder begehen Selbstmord. In Kanada macht genmanipulierter Rapssamen vom Nachbarfeld ökologischen Anbau unmöglich. Das isländische Parlament verkauft das gesamte Genpotential seiner Bevölkerung an die Pharmaindustrie. Ähnlich das "Vampirprojekt", bei dem 700 sogenannten aussterbenden Völkern Blut-, Haar-, und Speichelproben entnommen werden.
Weltweit bieten nur eine Handvoll idealistischer Wissenschaftler der Industrie die Stirn und untersuchen - unabhängig von deren Geld - die Auswirkungen transgener Tiere und Pflanzen auf die Umwelt und auf unsere Gesundheit, wenn wir diese genmanipulierten Lebensmittel zu uns nehmen.
mehr Infos zum Film
Pressemitteilung

Club Voltaire

Sa/So, 18./19. September
Frankfurt

Aktionskonferenz gegen Sozialkahlschlag
Bundesweite Konferenz in Frankfurt

Sa, 18. September
9:30-16:00
Exerzitienhaus der Erzabtei St.Ottilien bei Geltendorf

Heilsame Alternativen
Wirtschaft im Dienst des Lebens

Globale und regionale Alternativen zur weltweiten Wirtschaftschaftskrise.
Referent: Prof. Dr. Berger
Einladung

Ökumenisches Netz Bayern in Koorperation mit Nord-Süd-Forum FFB

Mittwoch, 15. September
19:30
EineWeltHaus, Großer Saal

"Auroville - eine Vision in Arbeit"
Vor 35 Jahren entstand in Südindien das kosmopolitische Siedlungsprojekt Auroville. Aus der geplanten Zukunftsstadt für 50.000 Menschen - gemäß dem integralen Yoga von Sri Aurobindo und der Mutter, wurde zwar nichts, aber es entstand eine bescheidenere Siedlung mit heute 2.000 Menschen, mit ökologischer, architektonischer und sozialer Experimentierkraft, eigener Ökonomie, interessanter politischer Binnenstruktur und einer postkapitalistischen Variante im "Yoga der Arbeit"!! Renate Börger stellt mit Dias und zahlreichen Dokumenten das Projekt vor.
mehr..

Pressemitteilung

E.F.Schumacher-Gesellschaft

Dienstag, 14. September
19:00
KDA

Das Siemens-Mitarbeiter-Netzwerk NCI
Als Reaktion auf die geplanten Massenentlassungen bei Siemens Hofmannstraße hat sich ein Mitarbeiter-Netzwerk NCI (network for cooperation & initiative) gebildet. Das Netzwerk dient der gegenseitigen Unterstützung, Beratung, Information und Aktionen und ist mit etwa 900 Mitgliedern bundesweit eine nahezu einmalige Form der Mitarbeiterorganisation gegen Personalabbau. Der KDA bietet seit Beginn dem Netzwerk einen Zufluchts- und Unterstützungsort. Gemeinsam mit Gemeinden, kirchlichen Fachdiensten, Betriebsräten und dem NCI werden regelmäßig Foren der Solidarität veranstaltet. An diesem Abend erzählten Menschen des Netzwerkes über Erfahrungen, Hoffnung und Erfolge.

mehr Informationen über NCI

Aktionsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern / afa München


Bildergalerie:     bitte auf ein Bild klicken!

'Das Siemens-Mitarbeiter-Netzwerk NCI' - Vortrag und Diskussion am 14.09.2004 'Das Siemens-Mitarbeiter-Netzwerk NCI' - Vortrag und Diskussion am 14.09.2004 'Das Siemens-Mitarbeiter-Netzwerk NCI' - Vortrag und Diskussion am 14.09.2004 'Das Siemens-Mitarbeiter-Netzwerk NCI' - Vortrag und Diskussion am 14.09.2004

Montag, 13. September
19:00
EineWeltHaus

Plenum Initiative Sozialforum München
Zu dem Plenum sind alle Initiativen eingeladen, die die Gründung der Sozialforums München mit vorbereiten wollen. Einladung
Grundsatzpapier - Entwurf

Initiative Sozialforum München

Mittwoch, 8. September
19:30
EineWeltHaus, Raum 211

"Es ist genug für alle da" - Alternativen zur herrschenden Politik
- Hartz IV: Reform oder Verelendung des Sozialstaates? -

Hartz IV beschäftigt die gesamte Republik seit Wochen und angesichts des wachsenden Protests, der ständig zunehmenden Montagsdemonstrationen und des sich zusehends organisierenden Widerstands ist mit einem heißen Herbst zu rechnen.
Grund genug, dass wir uns schlau machen!
Was konkret sind die Inhalte von Hartz IV? Welche Auswirkungen haben die Gesetze auf wen? Welche Veränderungen bringt Hartz IV für welche Menschen? Und welche Veränderungen in unserer Gesellschaft?
Mit diesen Fragen wird sich der Vortrag beschäftigen - und natürlich mit der Frage, was jede/r Einzelne von uns und wir gemeinsam unternehmen können, um Hartz IV zu verhindern.
Referent: Kurt Haymann

Pressemitteilung

Attac München


Dienstag, 7. September
19:30
EineWeltHaus

Schluss mit der Besatzung - jetzt
Raid Naim zeigt, was wenige Wochen Besatzung anrichten am Beispiel eines Ortes in Gaza, der seit Jahren wieder und wieder von der israelischen Armee heimgesucht wird.
mehr...
Pressemitteilung
Veranstaltungsbericht und Demo-Aufruf

Friedensaktion Palästina im Interkulturellen Forum e.V.

Sonntag, 5.September
ab 11:00
Ludwigstraße zwischen Galeriestraße und Von-der-Tann-Straße

SOZIALFORUM MÜNCHEN auf dem Streetlife Festival
Bürgerinitiativen und Selbsthilfegruppen, Alternativmedien und Aktionsgruppen gegen Sozialabbau stellen sich zum Auftakt des ersten Sozialforums München mit Infoständen und einem Bühnenprogramm (Musik und Kabarett) vor und laden zum Mitmachen ein.

Bühnen Programm:
11.15 Kulturwerkstatt
12.15 Das Kombinat (Sozialrap)
13.15 Freudentanz (Tanzprojekt)
14.00 Das Kombinat (Sozialrap)
15.00 Treibholz (Trommelprojekt)
16.00 Via Jante (Samba)
16.45 Karl Heinz Wassermann (Singer/Songwriter)
17.30 Zwei Mann/ Frau Sketch
18.00 Talkrunde: Was tun gegen Sozialabbau?
19.00 Tomintoul (Akustik Rock)

weitere Informationen unter www.streetlife-festival.de/september.html#80

GreenCity, LH München u.a.


Bildergalerie vom Streetlife-Festival 5.9.2004:     bitte auf ein Bild klicken!

Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Initiative Sozialforum München Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Initiative Sozialforum München
Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Münchner AIDS-Hilfe e.V.
Aktionsgruppe Indianer & Menschenrechte e.V. Aktionsgruppe Indianer & Menschenrechte e.V. attac muenchen Streetlife-Festival - München 05.09.2004
Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Bündnis München gegen Krieg Bündnis München gegen Krieg
Christen für gerechte Wirtschaftsordnung e.V. FIAN-Gruppe München GuHT Gesellschaft und High Tech e.V. Städtepartnerschaft München-Harare
Humanistische Bewegung und Zentrum der Kulturen institut für sozial-ökologische wirtschaftsforschung e.V. Kirchlicher Dienst in der Arbeitswelt der Evang.-Luth. Kirche in Bayern Streetlife-Festival - München 05.09.2004
Network for Cooperation & Initiative der betroffenen Siemens Mitarbeiter Streetlife-Festival - München 05.09.2004 NordSüdForum München e.V. terre des hommes
ver.di Senioren 'Hirsches' Jochen Hirschinger, Songwriter (www.hirsches.de) Das Kombinat (Sozialrap) Das Kombinat (Sozialrap)
Das Kombinat (Sozialrap) Das Kombinat (Sozialrap) Via Jante (Samba) Via Jante (Samba)
Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Zwei Mann/Frau Sketch Karl Heinz Wassermann (Singer/Songwriter)
Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Streetlife-Festival - München 05.09.2004 Streetlife-Festival - München 05.09.2004
weitere Fotos hier
Ende